PlanspielDie Rahmenbedingungen für den Erfolg eines Entsorgungsunternehmens

Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge

Teilnehmer

Das Planspiel richtet sich an Sachbearbeiter und Mitarbeiter mit Kosten- oder Umsatzverantwortung ohne betriebswirtschaftlich-kaufmännische Vorbildung aus allen Unternehmensbereichen.

Nutzen

In Zeiten, in denen ausgeprägtes Kostenbewusstsein gefordert ist, sind betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse zwingend erforderlich. In diesem Planspiel üben die Teilnehmer unternehmerisches Denken und Handeln.

Das Planspiel ist eine sehr eingängige Methode, sich strategisches Wissen anzueignen. Es handelt sich ein um brettorientiertes Unternehmensplanspiel, in dem sich die Teilnehmer mit den Rahmenbedingungen für den wirtschaftlichen Erfolg eines kommunalen Entsorgungsunternehmens befassen. Sie simulieren den Wertschöpfungsprozess und erleben unmittelbar die Auswirkungen ihrer Entscheidungen. Die Teilnehmer bilden Rücklagen und müssen beispielsweise mit dem Rückgang von Abfallmengen fertig zu werden. Den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Maßnahmen und Entscheidungen lesen sie anhand der Daten aus der jährlichen Rechnungslegung ab.

Das Planspiel ist eine effektive Trainingsmethode. Es wurde für die BSR entwickelt und ist auf jedes kommunale Unternehmen mit eigener Logistik, verschiedenen Standorten und Anlagen übertragbar.

Referenten

Diplom Kauffrau Andrea Berkholz ist in der Abteilung Unternehmensplanung der BSR tätig.
Dipl. Kaufmann Michael Resch, Assistent des Vorstands der Berliner Stadtreinigungsbetriebe.

Beide haben maßgeblich an der Entwicklung dieses Planspiels mitgewirkt.

Programm

Erläutern der Spielregeln und Einteilen der Spielgruppen

Kennen lernen von abfallwirtschaftlichen Einflussfaktoren und Entwickeln von Strategien und Maßnahmen
  • Rückgang von Mengen in hoheitlichen Bereichen
  • Rechtliche Unsicherheiten
  • Deregulierung und Privatisierung
  • Infragestellen der Daseinsvorsorge
  • Umsatzzukäufe durch private Wettbewerber
  • Verdrängungswettbewerb in gewerblichen Geschäftsfeldern
  • Ausfüllen von Verwertungskapazitäten mit Abfällen aus sonstigen Herkunftsbereichen

Bedeutung wichtiger betriebswirtschaftlicher Begriffe und Sachverhalte
Bilanz. GuV. Eigenkapital. Umlaufvermögen. Fremdkapital. Kapitalverzinsung. Abschreibungen. Rücklagen. Etc.

Erstellen von mehreren Gewinn- und Verlustrechnungen und Jahresbilanzen

Auswerten der Ergebnisse

Angebot

Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot. Rufen Sie uns dazu einfach unter der Rufnummer 030 2100 548 10 an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Inhouse_Planspiel.pdf)Inhouse_Planspiel.pdf85 Kb